Die gebürtige Ungarin stammt aus einer Musikerfamilie und hat eine hervorragende klassische Ausbildung auf dem Klavier genossen. Jetzt genießt sie die Freiheit der Improvisation, wobei sie in vielen musikalischen Welten präsent ist: Jazz, Salsa, Folk, … . Alle 2 Jahre schafft sie ein neues altes Akkordeon an, das dann noch herzzerreißender klingt als der Vorgänger. Und sie spielt stets im Stehen (13 kg)!!! Jetzt begleitet sie das Spiel mit ihren Arrangements, wird mit ihrem Instrument Partnerin der rhythmischen Sprachwelt der Spielerin und lässt Klangräume entstehen, in denen das Publikum ‚immer höher‘ begleitet wird.