Ahmed Ezzat Elalfy Company und theaterwerkstatt hannover • Arabisches Theatertreffen Hannover

Ikarus und sein Vater Dädalus sind in einem Labyrinth gefangen; das Publikum ist mitten­ drin. Ikarus hat viele Fragen an seinen Vater: Wer hat uns eingesperrt? Wie finden wir heraus? Sind wir je wieder zuhause? Die ägyp­tische Neuinszenierung des Jugendtheater­stücks erweitert den Interpretationsspielraum des Stückes um eine politische Dimension, die angesichts der Repressionen in Ägypten nicht fern liegt. Ohne den verspielten Blick auf die Vater­-Sohn-­Dynamik zu verlieren, bereichert Regisseur Ahmed Ezzat Elalfy den Übermut des Sohnes mit einem dringlichen Freiheitswillen. Die Zuschauer*innen selbst bilden das Laby­rinth, durch das Vater und Sohn hungrig nach dem Ausweg suchen.

إيكاروس ووالده ديدالوس عالقان يف متاهة. يطرح إيكاروس العديد من األسئلة على والده: من الذي حبسنا هنا؟ كيف السبيل إلى الخروج؟ هل سنعود يومًا إلى بيتنا؟ هذا اإلنتاج المصري الجديد للمسرحية يفتح مجاال جديدًا لتأويل األسطورة من خالل إضافة بعد سياسي لها وهو أمر ليس بغريب بالنظر إلى الوضع السياسي الراهن يف مصر. كما ُيضيف هنا المخرج
أحمد األلفي إلى معنويات االبن العاليةرغبته الجامحة يف الحرية دون التخلي عن النظرة العابثة يف ديناميكية العالقة بين االبن وأبيه. ويشكل الجمهور نفسه المتاهة التي يتلهف األب
وابنه للخروج منها.

Ein Theaterstück auf Arabisch mit deutschen und englischen Übertiteln.
Im Anschluss findet ein Nachgespräch um 18:15 Uhr statt.
Eine Koproduktion der Ahmed Ezzat Elalfy Company und der theaterwerkstatt hannover.